false

KMU-Verwaltungsrat kompakt

Verwaltungsratsmandate sind spannend, persönlich und rechtlich aber auch eine Herausforderung. Unser neugeschaffene zweitägige Lehrgang «KMU-Verwaltungsrat kompakt» hat zum Ziel, die Teilnehmenden gezielt und praxisbezogen auf ihre Tätigkeit im Verwaltungsrat vorzubereiten. 

Sind Sie bereits Verwaltungsrätin oder Verwaltungsrat? So haben Sie mit unserem zweitätigen Lehrgang die Chance, ihr Wissen aufzufrischen und einzelne Themen zu vertiefen. Nicht zuletzt wird die Aktienrechtsrevision Neuerungen bringen, wie beispielsweise diese, dass der VR seine Beschlüsse neu explizit unter Verwendung elektronischer Mittel fassen kann.

Was sind die Anforderungen an einen VR, wie organisiert man VR-Sitzungen, welche Informationen benötigt ein VR und wie sieht die Nachfolgeplanung im VR aus? Patrick Galli erläutert den Teilnehmenden zunächst mit einer optimalen Mischung aus Theorie und praktischen Beispielen, ergänzt mit hilfreichen Checklisten, die «gesetzlichen und statutarischen Aufgaben sowie Pflichten und Rechte eines KMU-VR».

>> Melden Sie sich jetzt an zum neuen Lehrgang KMU-Verwaltungsrat kompakt

Mit der Kenntnis um die Anforderungen und einer guten Organisation sind wir aber noch nicht am Ziel. «Risikomanagement, Reporting und Controlling im KMU-VR» ist ein weiteres wichtiges Thema, welches von Markus Speck vertieft wird. Die Teilnehmenden verstehen die «wertorientierte Führung» und erkennen die Dimensionen der VR-Verantwortung im Risikomanagement. Sie wissen über die «Schlüsselkennzahlen» Bescheid und können diese auf Rechnungslegung und Controlling anwenden. 

Möglichkeiten und Grenzen
der digitalen Arbeitsprozesse

Die digitale Welt macht vor dem VR nicht halt. Spätestens seit der Pandemie sind wir alle auf digitale Arbeitsprozesse umgestiegen und sind es gewohnt, Meetings online abzuhalten. Aber wie gestaltet der VR dies für seine Sitzungen, wie organisiert er die Meetings und den Versand der Unterlagen? Aber nicht nur die eigene Organisation ist digital zu überdenken und zu organisieren. Es stellt sich für den VR die Frage der Cybersecurity. Wie geht er mit der Bedrohungslage um? Welche Möglichkeiten und Grenzen bieten elektronische Arbeitsprozesse?

Oliver Köster und Susanne Grau schliessen den Lehrgang mit dem Thema «Finanzielle Führung und Verantwortung im KMU-VR» ab. Der VR hat die finanzielle Oberaufsicht und Verantwortung für das Unternehmen. Nicht erst seit dem jüngsten Skandal rund um Wirecard wissen wir, dass die Vermögenswerte auf der Aktivseite der Bilanz auch tatsächlich vorhanden sein müssen. Wie aber gestalten wir ein optimales Rechnungswesen, welches sind die adäquaten Führungsinstrumente, wie gehen wir mit der Liquiditätsplanung um? Und nicht zuletzt, was wir nicht hoffen, sollte ein VR in der Lage sein, Bilanzmanipulation vor Bilanzfälschung unterscheiden zu können. Ein Leitfaden soll ihm/ihr dabei helfen.

 



 

 

 

Weitere spannende Blogbeiträge

Lockerung der MWST-Pflicht für Vereine

Der Bundesrat hat die Umsatzgrenze für die Mehrwertsteuerpflicht von nicht-gewinnstrebigen,...

Mehr

Bilanzielle Implikationen der Ukraine-Krise

Silvan Loser, Partner KPMG, Head DPP Swiss Accounting Frank Richter, Director KPMG, Head DPP...

Mehr

"Ehe für Alle" tritt am 1. Juli 2022 in Kraft

Gleichgeschlechtliche Paare können ab 1.7.2022 heiraten oder ihre eingetragene Partnerschaft in...

Mehr